Krankenversicherung Schweiz Beiträge und Vergleich

Kündigungsvorlage, Musterbrief Krankenkassenkündigung

Auch ohne neue Police im Sack, kann die bisherige Krankenkasse bereits heute die Grundversicherung gekündigt werden. Letzter Termin: Die Kündigung muss jeweils immer am 30. November bei der alten Kasse eingegangen sein! Um sicher zu gehen, sollten Sie die Kündigung im eingeschriebenen Brief verschicken. Ein formloses Schreiben reicht, wir bieten Ihnen hier einen Musterbrief zum Download an.

Bitte beachten Sie, sollten Sie auch die Zusatzversicherung wechseln wollen, dass Zusatzversicherungen erst gekündigt werden, wenn Sie bereits bei einer neuen Versicherung aufgenommen wurden.

Haben Sie die billigste Krankenkasse gewählt? Jetzt noch vergleichen:

Vergleichen Sie hier die Prämien aller Krankenversicherungen und denken Sie daren, in der Grundversicherung bieten alle Versicherer die gleichen Leistungen trotz hoher Prämienabweichungen! Bestellen Sie von der gewünschten Krankenversicherung einfach eine unverbindliche Offerte:




Modelle im
Vergleich ?
Traditionell
Standard-Leistungen der obligatorischen Krankenpflege-Versicherung (OKP). Gleiche Leistungen bei allen Krankenkassen mit freier Arztwahl.

Hausarzt-Modell
Prämienvorteil von 5-20% / Sie verpflichten sich bei Krankheit, ausser bei einem Notfall, immer zuerst Ihren gewählten Hausarzt zu konsultieren.

HMO-Modell
Prämienvorteil bis zu 25% / Sie verpflichten sich bei Krankheit, ausser bei einem Notfall, immer zuerst einen in einem HMO-Center praktizierenden Arzt zu konsultieren.

Telmed-Modell
Prämienvorteil bis 15% / Sie verpflichten sich vor jedem Arztbesuch telefonisch eine Beratungsstelle anzurufen, welche Ihnen Ratschläge und evtl. Hinweise für die ärztliche Behandlung oder den zu konsultierenden Arzt gibt. Ausgenommen sind Notfälle etc.
Personen Alterskategorie Franchise ?
Unter Franchise versteht man einen Selbstbehalt, welcher der Versicherte bei anfallenden Kosten durch den Arzt, Spital oder Medikamente selber tragen muss. Durch die Wahl einer höheren Franchise, kann von grosszügigen Prämienrabatten profitiert werden. Der maximale Prämienrabatt bei Kinder beträgt CHF 420.--/Jahr, bei Erwachsenen rund CHF 1540.--/Jahr.

(Selbstbehalt)
Unfalldeckung ?
Einschluss obligatorisch für:
  • Kinder und Jugendliche ohne Erwerbstätigkeit.
  • Erwachsene ohne Erwerbstätigkeit und ohne Arbeitslosen-Taggeld.
Einschluss nicht nötig für:
  • Erwerbstätige mit mind. 8h Beschäftigung in der Woche (der Arbeitgeber muss Sie gegen Unfall versichern).
  • Erwerbslose mit Arbeitslosen-Taggeld sind von der SUVA gegen Unfall versichert.
1. Person 0-18 19-25 ab 26 ja nein
+ Person hinzufügen
Jetzt vergleichen